Archiv

Leichtes Wasserbett für den Wohnwagen

Im Wohmobil auch bequem auf Wasserbett liegen.

Ist das ein Witz? Ein Wasserbett im Wohni, das wäre doch viel zu schwer!?!?

Fotolia #118652942 | Urheber: Tomasz Zajda

Nicht ganz! Unser Leicht-Wasserbett die Moonlight-Classic kommt in der Größe 100x200cm mit nur maximal 120 Liter Wasser aus. Sie wird bereits von einigen unserer Bestandskunden, die ein hoch-volumiges Wasserbett zuhause besitzen, im Wohnmobil eingesetzt.

Wassermatratze klein

Classic Wassermatratze

 

Die komplette Leicht-Wassermatratze hat eine Höhe von 20cm. Davon sind 10cm die Tiefe des Wasserkerns mit Beruhigugnsmatten, 8cm Schaumstoff-Unterpolsterung, damit Sie nicht auf hartem Untergrund (Lattenrost, Bodenplatte etc.) aufkommen und 2cm der Wasserbettbezug-Made in Germany.Classic Wassermatratze mit leerem Wasserkern

Ihnen stehen für das Wasserbett für den Wohnwagen auch 2 Beruhigungsstufen zur Wahl (50% und 90%). Je höher der Beruhigugnsgrad, desto ruhiger ist das Wasserbett. Die Füllmenge kann nach der Körperstatur und dem Körpergewicht angepasst werden.

Das Leicht-Gewicht-Wasserbett kann im Wohmobil entweder auf einem Lattenrost oder auf hartem Untergrund aufgebaut werden. Die sparsame Keramik-Heizung ermöglicht Temperaturen zwischen 26 und 36°C.

Die geringe Füllhöhe und die gute unterseitige Isolierung durch die Schaumstoffwanne sorgen für den geringen Stromverbrauch. Einmal aufgewärmt kann die Heizunge auch stundenlag ausgeschaltet bleiben. Sie schaltet sich ohnehin nur bei Bedarf ein.

 

Das Leicht-Wasserbett im Wohnmobil wieder entleeren?

Mit einer Gartenpumpe und mit einem Wasserkern-Adapter lässt sich die Wassermatratze im Wohnmobil innerhalb von 15 Minuten komplett entleeren. Ein vollständig entleerter Wasserkern wiegt nicht viel und kann gut transportiert oder verstaut werden.

Natürlich kann das Wasser auch im Kern bleiben. Es sollte jedoch dann dafür gesorgt werden, dass in Ihrer Abwesenheit der Wasserkern nicht dem Frost ausgesetzt wird, weil die Vinyl-Folie dadurch schneller altert. Ein Reparaturset sollte auch vorhanden sein, damit Sie im unwahrscheinlichen Fall eines Defektes den Liegekomfort auf dem Wasserbett im Wohnmobil genießen können.

Welche Vorteile bietet das Wasserbett im Wohnwagen?

  1. Hoher Liegekomfort ohne Liegekuhle
  2. Einstellbare Temperatur
  3. Kein Rückenleiden im Urlaub
  4. Saubere Lösung ohne Staub und Hautschuppen
  5. Feuchtigkeitsresistenz auch bei geschlossenen Unterbauten

 

Ist ein Wasserbett für das Wohnmobil dekadent?

Ja natürlich. Bodenständige Menschen leiden lieber. 😉
Wenn die 349-€ „teure“ Wassermatratze dekadent ist, dann ist der Urlaub es auch.

Wassermatratze ohne Wasserkern

Das Leicht-Wasserbett fürs Wohnmobil, bevor der Wasserkern eingelegt ist.

Wie kommt man auf die Idee, ein Wasserbett im Wohnmobil aufzubauen?

Man hat ein Wasserbett zuhause und im Urlaub hat man die durchgelegene Matratze, die man durch eine neue Schaumstoffmatratze ersetzen kann. Ohne finanziellem Mehr-Aufwand kann man auch die Leicht-Wassermatratze holen. So einfach!

Ist der Liegekomfort 1-zu-1 vergleichbar mit dem Vollwasserbett

Die geringe Füllmenge lässt das ganz tiefe Einsinken zwar nicht zu und die Wasserverdrängung findet oberflächlicher statt, aber weder liegen Sie auf hartem Untergrund, noch ist der Liegekomfort mit denen normaler Matratzen vergleichbar. Sie spüren das Wasser, die gleichmäßige Gewichtsverteilung, die einstellbare Wärme und haben alle hygienischen Aspekte für ein Bruchteil des Geldes.

Wie lange dauert es, die Wassermatratze im Wohnwagen aufzubauen?

Die Wassermatratze kommt komplett gefertigt zu Ihnen. Sie füllen nur 100 bis 120 Liter Wasser ein und schalten die Heizung ein. Das war es.

Verrutschen die Beruhigungsmatten nicht durch Bewegung im Wohnwagen?

Die Angst ist unbegründet, dass Vlies-Matten durch Bewegung des Wohnwagens dauerhaft verrutschen könnten, denn die Classic-Wassermatratze besitzt in jedem Wasserkern vier Ankerpunkte am Vinyl-Boden. Die Beruhigungsmatten sind mit Kordeln an diesen Ankerpunkten befestigt und können nicht, beispielsweise durch starkes Bremsen des Wohnwagens, dauerhaft verrutschen.

Welche Pflege braucht die Wassermatratze in Wohnwagen?

Das Wichtigste ist die Konditioniererzugabe, wobei eine kompltte Flasche sehr gut über ein Jahr lang das Wasser frisch hält. Ansonsten reicht auch die Pflege der Vinyl-Oberfläche mit einem nassen Microfasertuch. Der Textil-Bezug ist bei 60°C waschbar. Ersatzbezüge (Bezugsdeckel) sind jederzeit nachträglich bestellbar.

Sonderform der Matratze für Wohnwagen

Wünschen Sie spezielle Sonderformen wie beispielsweise abgerundete Ecken oder Sondermaße für Ihre Wohnmobil-Matratze, sprechen Sie uns an. Mit einer gewissen Lieferzeit können wir viele Sonderwünsche günstig für Sie erfüllen.

Classic Wassermatratze Unterseite

Unterseite vom Leichtwasserbett fürs Wohnmobil

Muss das Lattenrost im Wohnwagen vorher verstärkt werden?

Das ist nicht unbedingt nötig, aber vielleicht empfehlenswert, wenn der Unterbau nicht ganz stabil ist. Günstige höhenverstellbare Stützfüße können bei uns günstig mitbestellt werden.

 

Moonlight Classic - Die Leichtwassermatratze

Stückpreis: 349,00 EUR
(inkl. 19,00 0% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Bezugsstoff (Hierfür bieten wir Ihnen jederzeit Ersatzoberplatten)
Beruhigungsgrad des Wasserkerns (Durch Vlies-Lagen mit Bodenverankerung)
Upgrade-Möglichkeit 1:
Qualität der Schaumstoffunterlage - Je dichter, desto langlebiger

Upgrade-Möglichkeit 2:
Anti-Staub-Schutz unter der Oberplatte mit Reißverschluss verbunden
Auf Wunsch mit Wasserbett-Topper

Die Leichtwassermatratze Moonlight Classic lässt sich in Handumdrehen in jedes Bettgestell, auf jeden Lattenrost platzieren und bietet Liegekomfort und Hygiene mit nur 120 Liter Wasser pro Liegefläche.

  • 5 Jahre Garantie auf Dichtigkeit der Schweißnähte. Die Vlieslagen sind am Boden des Kerns befestigt und daher sicher gegen Verrutschen.
  • 5 Jahre Garantie auf die Sigma-K-Heizung (Einstellbar 26°C bis 36°C)
  • Garantiert austauschbare deutsche Ersatz-Oberplatten

 

Achtung: Ein Sockel oder ein Lattenrost ist im Lieferumfang nicht enthalten! Die Classic-Wassermatratze kann sowohl auf dem Lattenrost, als auch auf jedem festen Untergestell aufgebaut werden.

Wie baue ich mein Wasserbett ab?

Als erstes wird die Heizung ausgeschaltet (Stecker aus der Steckdose entfernen), bevor Sie anfangen die Matratze zu entleeren.

Anschließend die Wasserkerne abpumpen. Am besten eignet sich hierzu eine Gartenpumpe:

Verbinden Sie die Pumpe/Wasserschlauch mit dem Füllstutzen der Wassermatratze. Benutzen Sie dazu den Fülladapter. Beim Öffnen der Wassermatratze sollte so wenig Luft wie möglich in die Matratze gelangen. Am besten ist es das Wasserbett vorher zu Entlüften, denn wenn die Pumpe während des Abpumpens Luft mit ansaugt, hört sie auf zu pumpen.

Starten Sie die Pumpe und beginnen Sie, die Matratze leer zu pumpen.

Die Pumpe nicht eher ausschalten, bis der Wasserkern leer ist!

Das Wasser sollte am besten in die Badewanne gespült werden: verlegen Sie das auslassende Ende des Schlauches in die Badewanne. Während des Abpumpens sollte eine 2. Person den Schlauch gut festhalten. Beim Abpumpen sollte die Wassermatratze flach liegen bleiben. Versuchen Sie nicht, das Pumpen zu beschleunigen, indem Sie eine oder mehrere Ecken der Matratze heben. Pumpen Sie so lange, bis die Pumpe kein Wasser mehr aus den inneren Vlieseinlagen der Wassermatratze ziehen kann. Die Wassermatratze sollte auf Vakuum abgesaugt werden. Dadurch werden die Vlieseinlagen in der Wassermatratze fixiert und es verhindert ein Abreißen oder Verrutschen der Vlieseinlagen.

Entfernen Sie den Schlauch und das Verbindungsstück und schließen die Füllöffnung ab, so dass keine Luft angesaugt werden kann. Die Matratze müsste sich jetzt fest anfühlen. Sollte diese jedoch weich sein, dann wurde noch nicht genug abgepumpt. Heben Sie nie die Seite der Matratze hoch, bevor sich die Vlieslagen in der Wassermatratze festgesaugt haben.

Falten Sie die Wassermatratze vorsichtig wie folgt: erst das Fuß- und Kopfende der Mitte zu, so dass eine dreiteilige Lage entsteht. Faltenbildung/Knicke im Vinyl sollten vermieden werden. Zwischen das Vinyl empfiehlt es sich Lappen oder Handtücher zu legen, damit es nicht zusammenkleben kann.
Heben Sie danach die Wassermatratze und bewahren Sie diese an einem sauberen Platz auf, geschützt vor Licht.

Zum Befüllen benötigen Sie die Pumpe nicht. Waschen Sie bitte den Schlauch, ggf. die Adapter und Ihre Hände, bevor Sie den Wasserkern öffnen, um zu vermeiden, dass Bakterien in den Wasserkern hinein kommen!

Nachdem die Wasserkerne entfernt wurden, nehmen Sie nun die Sicherheitsfolie heraus und legen Sie diese ordentlich zusammen.

Jetzt lösen Sie die Schrauben, mit denen die Schaumzaren an den Bodenplatten befestigt wurden und heben Sie diese gut auf.

Nun können Sie die Schaumzargen bei Seite legen und auch die Heizungen, das Unterteil Ihres Wasserbettbezuges und die Bodenplatten nacheinander abbauen.

Zuletzt lösen Sie bitte die Eckstücke von den Seitenteilen des Sockels (teilweise sind diese verschraubt), so dass Sie die Seitenteile auseinander nehmen können.

Die Bodenkreuze können Sie einfach auseinander ziehen.

Schon ist Ihr Wasserbett umzugsbereit.

Kann man benutzte Wasserkerne lagern?

Man sollte bereits genutzte Kerne höchstens 6 Monate ohne Befüllung lassen, da sich sonst Bakterien bilden, die einen sehr unangenehmen Geruch verursachen und das Vinyl ohne Pflege und Wärme aushärtet.
Wenn sich diese Bakterien gebildet haben, ist es sehr schwierig diese wieder aus dem Wasserkern heraus zu bekommen.

Ehe ein Kern abgebaut wird sollte man ca.2 Tage zuvor den Kondi einfüllen und anschließend den Kern der Anleitung entsprechend abpumpen. Greifen Sie den Wasserkern an den Ecken so, dass Sie die Beruhigungsmatten auch mit anpacken. Dann den Kern vorsichtig falten wie einen Brief, also nur 2x und nicht feste drücken! Faltenbildung/Knicke im Vinyl sollten vermieden werden.

Zwischen das Vinyl empfiehlt es sich Lappen oder Handtücher zu legen, damit es nicht zusammenkleben kann.

Zum Einlagern sollten die Kerne nicht luftdicht verpackt, sondern einfach nur mit einem Tuch bedeckt sein, damit sie nicht schmutzig werden.
Als Lagerraum sollten Sie am besten einen trockenen Keller wählen, da es dort keine Temperaturschwankungen gibt.

„Sandkörnchen“ auf dem Wasserkern. Was ist das?

Was sich in Form vom Staub auf dem Wasserkern des Bettes ansammelt, sind Hautschuppen, Körpersalze (ausgeschidenen durch Transpiration) sowie eventuell noch Textilreste aus dem Wasserbettbezug.

Die undurchdringliche Vinyloberfläche des Wasserbettenkerns macht diese Partikel sichtbar. Was gesehen werden kann, kann auch leicht gereinigt werden. Dies ist ein Vorteil des Wasserbettes, was andere Schlafsysteme nicht bieten. Das Schlafsystem kann sichtbar rein gehalten werden und somit allergischen Reaktionen (Staub, Milbenkot etc.) vorbeugen.

In regelmäßigen Abständen sollte dieser Staub mit einem nassen Tuch aufgesammelt und die Vinyl-Oberfläche mit Vinyl-Reiniger gereinigt werden. Dieser Staub setzt und sammelt sich vor allem im Randbreich zwischen dem Wasserkern und den Rundum-Schaumstoffwänden sowie zwischen den Wasserkernen.

Die Bettpflege in regelmäßigen Abständen verhindert auch, dass die Vinylfolie durch diesen Staub abgescheuert wird.